Vor­be­mer­kung:
Wenn uns inhalt­li­che Unstim­mig­kei­ten bekannt wer­den oder wir erfah­ren, dass eine Aus­sa­ge falsch inter­pre­tiert wer­den kann, über­ar­bei­ten wir die betref­fen­den Stel­len.
Bit­te ver­wen­den Sie daher immer die aktu­el­le Ver­si­on, die zum Down­load bereit steht.
Letz­te Aktua­li­sie­rung: 16.10.2019

1) Die Unge­kürz­te Lese­ver­si­on des Brie­fes zum Lesen und/oder Wei­ter­ge­ben an Freunde/Bekannte im pdf-For­mat.

2a) Unge­kürz­ter Brief an den/die Bürgermeister(-in) zum Down­load im pdf-For­mat. Vor dem Aus­dru­cken sind alle erfor­der­li­chen Anga­ben zum Emp­fän­ger und Absen­der ein­zu­tra­gen. Die aus­zu­fül­len­den Fel­der wer­den erst sicht­bar, wenn man das PDF (nach dem Her­un­ter­la­den) auf dem eige­nen Rech­ner für die­sen Zweck öff­net. Bit­te spei­chern Sie die voll­stän­dig aus­ge­füll­te pdf-Datei auf Ihrem Com­pu­ter ab und sen­den Sie die­se an team@5Gfrei.DE, damit hier auf die­ser Sei­te ver­öf­fent­licht wer­den kann, dass die­se Stadt/Gemeinde einen Brief bekom­men hat (Ihr Name und Ihre Anschrift wer­den von uns selbst­ver­ständ­lich ver­trau­lich behan­delt und nicht ver­öf­fent­licht.) Wich­tig: Es genügt nicht, eine Email an das Rat­haus zu schi­cken. Der Brief muss auf Sei­te 2 unten von Ihnen eigen­hän­dig unter­schrie­ben wer­den. Wei­te­re wich­ti­ge Hin­wei­se unter So geht’s.
(Der Brief passt bei dop­pel­sei­ti­gem Aus­druck und ‘Drit­tel­fal­tung’ in einen übli­chen DIN C6 lang-Umschlag mit Fens­ter und wiegt 29g. Bei ein­sei­ti­gem Aus­druck emp­fiehlt sich ein DIN A5-Umschlag)

2b) Aus­druck Blan­ko-Unter­schrif­ten­lis­te:

 

3) Erin­ne­rungs­schrei­ben mit erneu­ter und letzt­ma­li­ger Frist­set­zung von 7 Tagen zum Down­load im pdf-For­mat. Vor dem Aus­dru­cken sind alle erfor­der­li­chen Anga­ben zum Emp­fän­ger und Absen­der ein­zu­tra­gen. Die aus­zu­fül­len­den Fel­der wer­den erst sicht­bar, wenn man das PDF (nach dem Her­un­ter­la­den) auf dem eige­nen Rech­ner für die­sen Zweck öff­net.

In eige­ner Sache:
Der Brief in sei­ner Grund­aus­sa­ge wird sich nicht ändern. Wir behal­ten uns jedoch vor, For­mu­lie­run­gen zu ver­bes­sern, unnö­ti­ge und der Sache nicht dien­li­che Spit­zen her­aus­zu­neh­men oder inhalt­li­che Feh­ler zu kor­ri­gie­ren, auf die wir auf­merk­sam gemacht wur­den.
Wir bit­ten Sie daher, stets die aktu­ell ver­füg­ba­re Ver­si­on zu ver­wen­den — vie­len Dank!