An die­ser Stel­le lis­ten wir die ange­schrie­be­nen Städ­te und Gemein­den auf, von denen wir auf­grund der erhal­te­nen Rück­mel­dun­gen der enga­gier­ten Bür­ger erfahren.
Übri­gens: Auch wenn Ihre Stadt schon gelis­tet ist macht es Sinn, Unter­schrif­ten zu sam­meln und in Kopie an das Rat­haus zu schi­cken. Hier gibt es die Liste.

Kurz­ge­fasst lau­ten die bei­den zen­tra­len Fra­gen im offe­nen Brief:
1) Wer haf­tet für alle Schä­den, wel­che aus der Anwen­dung der 5G-Tech­no­lo­gie entstehen?
2a) Wer­den Sie die Ein­füh­rung von 5G ver­bie­ten oder zumin­dest solan­ge aus­set­zen, bis die Unbe­denk­lich­keit geklärt wur­de? 2b) (Bis) Wann?

Sta­tus 0 (grau): erscheint die Gemein­de, solan­ge noch nie­mand unse­ren Brief dort­hin ver­schickt hat.

Sta­tus 1 (gelb): erscheint, sobald der Brief ver­schickt wur­de und wir davon Nach­richt erhal­ten haben. Das ein­ge­tra­ge­ne Datum ent­spricht dem Tag, an dem der Brief abge­sen­det wur­de (bzw. manch­mal ist es auch der Tag des Post­ein­gangs im Rat­haus). Anmer­kung: Soll­te die­ses Datum bereits meh­re­re Wochen ver­stri­chen sein, hat der Bür­ger­meis­ter die for­mu­lier­ten Beden­ken igno­riert. Kei­ne Ant­wort ist auch eine Antwort…

Sta­tus 2 (grün): set­zen wir, wenn der Bür­ger­meis­ter den Aus­bau von 5G stoppt bzw. ver­hin­dern will oder solan­ge aus­set­zen will, bis die gesund­heit­li­che Unbe­denk­lich­keit fest­ge­stellt wur­de. Hier wer­den auch Städ­te ein­ge­tra­gen, bei denen die­ser Beschluss öffent­lich wur­de, auch wenn dies nicht im Zusam­men­hang mit unse­rer Akti­on geschah.

Sta­tus 3 (rot) erscheint, wenn der Bür­ger­meis­ter (oder ein Stell­ver­tre­ter) schrift­lich ant­wor­tet und die Fra­ge 2a) nicht mit einem ein­deu­ti­gen ‘Ja’ beant­wor­tet (son­dern ableh­nend oder aus­wei­chend reagiert, die Beant­wor­tung die­ser Fra­ge völ­lig unter­lässt oder wenn er der Mei­nung ist, nicht befugt oder zustän­dig zu sein)

Sta­tus 99 (lila): vor­über­ge­hen­der Ein­trag! Hier wur­den zwar Brie­fe ver­sen­det — u.a. auch per­sön­lich ver­fass­te, die von unse­rem Vor­schlag abwei­chen —  aber wir haben trotz Nach­fra­ge kei­ne ver­läss­li­che Rück­mel­dung dar­über erhal­ten, ob die bei­den wich­ti­gen Fra­gen auf Sei­te 2 unse­res Offe­nen Brie­fes gestellt wur­den. Daher kön­nen die­se Städ­te bis zur Klä­rung nicht in unse­rer Lis­te inte­griert wer­den. Wir freu­en uns, wenn hier jemand bereit ist, unse­ren Orgi­nal­brief zu versenden!